Wenn Top-Manager twittern: Kundenversteher durch Social Web-Kommunikation

www.ne-na.me

Barcamp-Offenheit gefragt Barcamp-Offenheit gefragt

Unternehmen sollten viel häufiger den Versuch wagen, einfach nur mit ihren Kunden ins Gespräch zu kommen, sie von Produkten und Diensten zu überzeugen, Kritik nicht als feindlichen Angriff zu werten, Anregungen zur Verbesserung der Angebote zu nutzen und Servicewünsche direkt ohne Warteschleifen-Bürokratie zu erfüllen. Wie in der Kneipe oder im Café, wenn man mit Bekannten, Verwandten oder Freunden zusammensitzt. Niemand würde dort von “multifunktionalen Servicemitarbeitern”, “intermodularen Potenzialen”, “multifokussierten Prozessen” und “proaktiven Content-Strategien” fabulieren, die Roland Kaehlbrandt als unfreiwillige Humorproduktion wertet:

Die abstruse Überhöhung von Nichtigkeiten und Leerformeln ist nach Ansicht des Sprachkritikers in der Wirtschaft besonders ausgeprägt. Nachzulesen in der brandeins-Story: “Lachen? Oder weinen? Unternehmen produzieren jede Menge Komik – unfreiwillig”.

Viele Mitarbeiter sind peinlich berührt, wenn sie mit den abstrusen Ideen und Motivationsparolen aus der Chefetage konfrontiert werden.

„Da verweist der Schraubenkönig Reinhold Würth in einem Brandbrief an seine Vertriebler auf ‚unsere schönen Sprichwörter‘ wie ‚Ohne Fleiß…

Ursprünglichen Post anzeigen 812 weitere Wörter

Advertisements

Why You Don’t Always Get the Correlation You Expect

Stats With Cats Blog

If you’ve ever taken a statistics class on correlation, you’ve probably come to expect that a large value for a correlation coefficient, either positive or negative, means that there is a noteworthy relationship between two phenomena. This is not always the case. Furthermore, a small correlation may not always mean there is no relationship between the phenomena.

Correlation Size Doesn’t Always Matter

That's not what I expectedThat’s not what I expected.

A small correlation coefficient does not necessarily imply a lack of a relationship any more than a large correlation coefficient implies a strong relationship. It depends on the type of relationship and the data used to characterize it. This is important because analysts often devote all their time investigating large correlations while disregarding relationships that have small correlation coefficients, especially if they don’t have an expectation for what a good value might actually be.

Statistical Reasons for Small Correlations

There are several statistical…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.645 weitere Wörter